Berufsausbildung 2017-09-19T22:48:24+00:00
food for africa
Maurer Uganda
PlayPause
Slider

Berufsausbildung

Schwerpunkte der Berufsausbildung im Unterricht der Secondary School (Vocational Training)

Die Schule ist eingebunden in den Dachverband Uganda Association of Private Vocational Institutions, abgekürzt UGAPRIVI.

Neben der „normalen“ Schulausbildung der Secondary O-Level-Schule, die einen Abschluss vermittelt, der mit der deutschen Fachoberschulreife/Mittleren Reife vergleichbar ist, wird gleichzeitig verpflichtend eine basisorientierte, landwirtschaftliche Berufsausbildung vermittelt. Zusätzlich können die Students (= Schülerinnen und Schüler) eine weitere Grundbildung in den abgebildeten Berufsfertigkeiten Maurer/Betonwerker, Zimmerei und Tischlerei so wie Entwurf, Zuschnitt und Schneiderei wählen (Wahlpflichtkurs).

Die „Certificates“

Nach Absolvieren der Secondary School, an der Mbuye Farm School oder anderswo, können die Jugendlichen eine ein- oder zweijährige Berufsausbildung am Farm School College anschließen. Hier werden ausschließlich Inhalte und Qualifikationen aus dem landwirtschaftlichen Bereich angeboten, wie in der Übersicht „Struktur der Schule“ angegeben. Mit dem Abschlusszertifikat können sich die jungen Leute direkt eine Beschäftigung suchen. Die Vermittlungsquote ist hervorragend!

Die „Diplomas“

Die „Diplomas“ erhalten eine weiterführende, erhöhte landwirtschaftliche Qualifikation zum Farmmanager oder zum Fachhochschulzugang in speziellen, ausgewiesenen Fachsparten. Eingangsvoraussetzung ist der Abschluss der Secondary School, nicht nur von „unserer“ Farm School, sondern auch von außerhalb. Damit sind sowohl staatliche als auch private Secondary-Schulen angesprochen.


Das College

Beide zuletzt aufgeführten Ausbildungsstränge, also „Certificates“ und „Diplomas“ bilden Schülerinnen und Schüler im jungen Erwachsenenalter aus. Ab sofort werden sie auf dem Campus 1 unterrichtet und zu dem Systemnamen „College“ zusammengefasst.


Bildergalerie zur Berufsausbildung